Klimawerkstatt 2021

Dein Sommer für’s Klima im Kreis Warendorf – nachhaltig und gerecht!

 

Alle Updates und Anmeldung zu verschiedenen Veranstaltungen der Klimawerkstatt demnächst hier.

 

Ihr habt jetzt schon Fragen? Dann schickt uns einfach eine E-Mail! 

 

Vorläufiges Programm

(Änderungen und Ergänzungen möglich)

Mittwoch, 28. Juli, 14 Uhr: Upcycling-Werkstatt in und mit der Schuhfabrik Ahlen

Freitag, 30. Juli, 13 Uhr: Ökologisch Ackern und Gärtnern, Laakenhof Enniger (mit Radtour – Start in Ahlen, Zwischenstopp in Vorhelm. Details hierzu bitte bei Manuela Esper erfragen: 02382 914411)

Donnerstag, 05. August, 15 Uhr: Artenschutz zum selber basteln: Das Waldmobil in Sendenhorst

Freitag, 06. August, 15:30 Uhr: Erlebnis Artenvielfalt, Ahlener Halde (mit Radtour)

Samstag, 07. August, 13 Uhr: Woher kommt meine Kleidung? Hof Beerhues, Wadersloh – Liesborn

Freitag, 13. August, 15:30 Uhr: Wald-Klima-Lehrpfad in der Hohen Ward (mit Radtour, Treffpunkt in Albersloh)

NEU: Sonntag, 29. August, ab ca. 11:30 Uhr: Abschluss-Straßenfest vor dem Willy-Brandt-Haus, Ahlen

Erste Station: Upcycling-Werkstatt in der Schuhfabrik:

Dem Müll eine zweite Chance geben

Die Klimakrise gilt als eine der drängendsten Fragen unserer Zeit. In der Verantwortung stehen dabei Politik und Industrie, doch auch jede und jeder Einzelne kann eine Menge bewegen. Das hat auch die Upcycling-Werkstatt für Kinder gezeigt.

Unter der Anleitung von Maike Walter und Lydia Nienaber wurde im Bürgerzentrum Schuhfabrik in Ahlen fleißig gebastelt, gemalt und gestaltet. Viele Gegenstände konnten so vor der Mülltonne bewahrt werden und haben stattdessen ein zweites Leben erhalten. Vom Schmuckständer über Traumfänger bis hin zu einer Windmühle mit integriertem Insektenhotel waren viele kreative Erzeugnisse dabei. In einer kleinen Pause habe ich die Kinder gefragt, was sie von der Politik erwarten: „In der Schule sollte mehr über das Thema Müll und Müllvermeidung gesprochen werden“, war dabei eine einstimmige Antwort, die ich gerne in meine Arbeit im Landtag mit aufnehme.

Unsere jüngste Generation wird die Folgen des Klimawandels am längsten und deutlichsten zu spüren bekommen. Umso wichtiger ist es, schon früh ein Bewusstsein für Müll und Verschwendung zu schaffen. Das konnten wir heute schon auf spielerische und kreative Weise fördern. Ich hoffe, die Kinder nehmen vom heutigen Tag nicht nur tolle Kunstwerke, sondern auch viele neue Erkenntnisse zum Umgang mit Ressourcen für ihre Zukunft mit.