Liebe Leserin, lieber Leser,

ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Arbeit und Person. Gerne möchte ich Ihnen mich und meine Inhalte auf dieser Seite kurz vorstellen. Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie mich an – hierfür gibt es zahlreiche Gelegenheiten. Sie treffen mich bei Infoständen, Aktionen oder Bürgersprechstunden direkt an. Darüber hinaus können Sie mich per Mail oder Telefon erreichen - meine Kontaktdaten finden Sie unter dem Reiter Kontakt!

Informieren Sie sich auf dieser Seite über alle aktuellen Meldungen. Darüber hinaus kommen Sie mit Klick auf folgenden Link zu meinem monatlichen Newsletter. Schauen Sie doch mal rein.

Ihre

Annette Watermann-Krass

Meldungen

Landtagsabgeordnete Watermann-Krass auf der Grünen Woche in Berlin

Aktuell findet in Berlin mit der Internationalen Grünen Woche die weltweit führende Messe der Ernährungsindustrie, Landwirtschaft und Gartenbau statt. Auch die örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass ist als Umwelt- und Landwirtschaftspolitikerin in diesen Tagen auf der Grünen Woche unterwegs, um sich über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Ernährungsindustrie, der Landwirtschaft und dem Gartenbau zu informieren.

Mehr Zeit für angepasste Aufforstung – zeitgemäße Änderung im Landesforstgesetz

Der Zustand unserer Wälder ist so schlecht, wie noch nie. Der Waldzustandsbericht 2019 hat dies eindrücklich geschildert. Vier von fünf Bäumen sind nicht gesund. Die letzten Dürrejahre und die Borkenkäfer haben in kurzer Zeit zu diesem Ergebnis geführt. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht abzusehen! Bei den vielen Waldterminen vor Ort in ganz NRW konnte ich gemeinsam mit anderen Abgeordneten die Tragweite dieser Entwicklung selbst erleben. Den vielen Betroffenen haben wir ein entschlossenes Handeln versprochen. Die Tragweite des Waldsterbens ist zu groß, als dass man sie als Ort der parteipolitischen Auseinandersetzung nutzen sollte. Wichtig ist, die Maßnahmen die in verschiedenen Erklärungen angekündigt wurden, zeitnah in die Tat umzusetzen.

Plenarrede (29.11.2019) zum CDU/FDP-Antrag zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln.

Plenarrede von Annette Watermann-Krass zum Antrag der Fraktion der CDU und der Fraktion der FDP (Drucksache 17/7910) "Taten statt Worte – nachhaltige Verwertung von Lebensmitteln statt Entsorgung in der Tonne" Es gilt das gesprochene Wort. Annette Watermann-Krass (SPD): Sehr geehrter Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Herzlichen Dank für die vorweihnachtlichen Reden, die wir gerade gehört haben. Natürlich sagen auch wir von der SPD: Lebensmittelabfälle in dieser Größenordnung – 1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel werden weltweit Jahr für Jahr in den Müll geworfen – müssen vermieden werden. Die gesamte Wertschöpfungskette von der Landwirtschaft und der Produktion bis hin zum Handel und zu den Endverbrauchern führt dazu, dass diese Abfälle entstehen.