Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Watermann-Krass zu Gesprächen in der Naturschutzstation Münsterland

Umwelt

Christian Göcking, Annette Watermann-Krass, Dr. Britta Linnemann, Kristian Mantel

Der Rückgang der Artenvielfalt, das neue Jagdgesetz und aktuelle Projekte der NABU Naturschutzstation Münsterland waren nur einige der Themen, die beim Besuch der Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass (SPD) auf Haus Heidhorn angesprochen wurden. Zu einem ausführlichen Fachgespräch traf sich die Abgeordnete, die auch Mitglied im Umweltausschuss des Landtags ist, mit Dr. Britta Linnemann, Christian Göcking und Kristian Mantel von der Naturschutzstation.

Linnemann stellte zu Beginn das Projekt "Fit für den Klimawandel" vor, mit dem im Münsterland erforscht werden soll, wie die Folgen des Klimawandels für heimische Waldlebensräume reduziert werden können. Auf Waldflächen südlich von Münster werden dazu Erprobungen gemacht, die langfristig wichtige Daten, z.B. zum CO 2-Speicher und zur Artenvielfalt liefern sollen. Möglichkeiten zur Optimierungen des Bodenwasserhaushaltes sollen untersucht und umgesetzt werden, um die Wälder auf den Klimawandel besser vorzubereiten. Optimierungen können auf Wunsch der Besitzer auch im Privatwald erfolgen.

Um die Artenvielfalt ging es auch im weiteren Verlauf des Gesprächs: Kristian Mantel stellte aktuelle Zahlen zum Rückgang der Kiebitzpopulation vor. „Als Bodenbrüter sind die Kiebitze aufgrund des hohen Flächenverbrauchs besonders gefährdet“, so Mantel. Annette Watermann-Krass machte deutlich, dass man sich der Problematik im Land bewusst sei: „Wir wissen, dass der Rückgang der Artenvielfalt dramatisch ist und viele Arten akut bedroht sind. Mit der Biodiversitätsstrategie NRW, die mittlerweile im Entwurf vorliegt, wollen wir dieser Entwicklung entgegenwirken. Das wird aber keine leichte Aufgabe.“

Watermann-Krass lobte die Arbeit der Naturschutzstation im Bereich der Umweltbildung und der Pflege von wichtigen Landschaften und Biotopen im Münsterland: „Ich freue mich, dass in der Biologischen Station Naturschutz über Kreisgrenzen hinweg geleistet wird. Diese Arbeit ist wertvoll und wichtig für den Kreis Warendorf und für das Münsterland.“

 
 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW