Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Watermann-Krass bei AWG zum Gespräch über Abfallwirtschaftsplan

Umwelt

Frauke Zielke, Annette Watermann-Krass, Thomas Grundmann

Zu einem Gespräch über die aktuelle Landesdiskussion zum Abfallwirtschaftsplan traf sich nun die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass mit dem Geschäftsführer der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf (AWG), Thomas Grundmann, und der Haus-Juristin Frauke Zielke in der AWG-Geschäftsstelle in Ennigerloh. Zu Beginn machte Watermann-Krass, die im Umweltausschuss des Landtags sitzt, darauf aufmerksam, dass der Landtag beim Abfallwirtschaftsplan lediglich beteiligungspflichtig sei. Das bedeute, dass es keine Parlamentsabstimmung über den endgültigen Plan geben werde. Nichtsdestotrotz habe es aber eine Anhörung im Landtag gegeben, bei der einige Kritikpunkte von der Mehrheit der Sachverständigen vorgetragen wurden.

Thomas Grundmann, der gemeinsam mit Frauke Zielke für die AWG an der Anhörung teilgenommen hatte, bestätigte, dass sich so gut wie alle Expertinnen und Experten einig gewesen seien, dass eine Einteilung des Landes in sogenannte „Entsorgungsregionen“ mit großen Nachteilen für die bestehenden Kooperationen innerhalb der Regionen und Kommunen verbunden sei. „Es gibt seit vielen Jahren gut funktionierende Kooperationen zwischen verschiedenen Kommunen, den jeweiligen Abfallwirtschaftsbetrieben und den vorhandenen Müllverbrennungsanlagen“, so Grundmann, „Die würden bei einer Verpflichtung zur Zusammenarbeit in bestimmten Entsorgungsregionen und mit dem vorgesehenen Gebot der Nähe zunichte gemacht.“ Deshalb lehne auch die AWG die Entsorgungsregionen ab. Annette Watermann-Krass erklärte, dass die Gespräche auf Landesebene noch weitergingen und sie sich gemeinsam mit der SPD-Landtagsfraktion dafür einsetzen werde, Verbesserungen im Abfallwirtschaftsplan zu erreichen. „Gerade für uns im Kreis Warendorf, wo die AWG seit langem erfolgreich über regionale Grenzen hinweg im Kreis Gütersloh, in Hamm und Erwitte Kooperationen aufgebaut hat, ist es wichtig, dass diese erfolgreiche Arbeit fortgesetzt werden kann.“

 
 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW