Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

24.11.2015 in Verkehr von SPD-Kreisverband Warendorf

Gespräch mit Minister Groschek zur B64N/Umgehungsstraße Freckenhorst

 

Zu einem Gespräch mit Bau- und Verkehrsminister Michael Groschek reiste jetzt eine Abordnung der Warendorfer und Freckenhorster SPD nach Düsseldorf in den Landtag. Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass und Bundestagsabgeordneter Bernhard Daldrup, die den Termin mit dem Minister vermittelt hatten, nahmen ebenfalls am Gespräch teil. Neben den Perspektiven der Umgehungsstraße Freckenhorst und der B 64n sprach die Delegation auch über die Möglichkeiten einer städtebaulichen Aufwertung von Freckenhorst.

„Durch die runden Tische zur B64 und die Entkopplung der Planung der Freckenhorster Straße ist endlich wieder Bewegung in die Diskussion gekommen“, erklärten Daldrup und Watermann-Krass. Auch die SPD vor Ort begrüße diese Entwicklung außerordentlich, erklärte Andreas Hornung.

 

30.08.2015 in Verkehr von SPD-Kreisverband Warendorf

Schade, Scheinheilig, Schamlos

 

Daldrup, MdB und Watermann-Krass, MdL nehmen Stellung

Es ist für uns nachvollziehbar, wenn die Bevölkerung in Freckenhorst ihr Ziel einer Umgehungsstraße lautstark einfordert. Die Notwendigkeit einer Umgehungsstraße für Freckenhorst ist parteipolitisch nahezu unumstritten. Seit der möglichen Abkopplung der Planung von der B 64 durch das Land ist wieder Bewegung in die Planung und ihre Realisierung gekommen. Dazu haben wir mit Beteiligung von Andreas Hornung und in Abstimmung mit Verkehrsminister Mike Groschek intensiv beigetragen. Unter dem Deckmantel objektiver Sachlichkeit wird nun zur Demonstration in Freckenhorst für eine Forderung aufgerufen, die allerdings niemand bestreitet.

 

22.05.2015 in Verkehr

Watermann-Krass: Landesprogramm regt Investitionen im Straßenbau in Höhe von 131 Millionen Euro an

 

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat ein Investitionsprogramm für den kommunalen Straßenbau vorgelegt. Dazu erklärt die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass (SPD):

„Mit dem Landesprogramm zur Förderung des kommunalen Straßenbaus für das Jahr 2015, das mit den Regionalräten bei den Bezirksregierungen abgestimmt ist, werden Investitionen von mehr als 131 Millionen Euro hervorgerufen. Das ist auch ein wichtiger Impuls für unsere Bauwirtschaft vor Ort und in der Region.

Die landesseitige Förderung ist wie in den Vorjahren zielgenau ausgerichtet und berücksichtigt städtische Ballungsräume ebenso wie den ländlichen Raum. Insgesamt 83 Baumaßnahmen werden vom Land konkret gefördert. Dabei gilt der Grundsatz „Erhalt vor Neubau“. Im Fokus stehen beispielsweise Brückensanierungen sowie Aus- und Umbauvorhaben mit dem Schwerpunkt Sanierung und Steigerung der Verkehrssicherheit.

 

05.02.2015 in Verkehr

Watermann-Krass freut sich über Bewegung in Sachen L851

 

Von einem ausführlichen Gespräch im NRW-Verkehrsministerium bringt die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass gute Nachrichten in Sachen L851 mit: „Die Landesregierung hat dafür gesorgt, dass es nun eine zusätzliche Stelle bei der Bezirksregierung Münster gibt. Die Stelle ist ausdrücklich für die Unterstützung bei Planfeststellungsverfahren vorgesehen. So können geplante Straßenbauvorhaben zukünftig schneller in die weitere Planung und Umsetzung gehen. Ich hoffe, dass gerade der von uns seit langem gewünschte Ausbau der L851, für den das Planfeststellungsverfahren angelaufen ist, jetzt zügig vorankommt.“

 

20.05.2014 in Verkehr von SPD-Kreisverband Warendorf

Chancen steigen - Personenverkehr auf der WLE in Reichweite

 
Bernhard Daldrup, MdB und Annette Watermann-Krass, MdL

Auf Initiative von Annette Watermann-Krass (SPD) trafen sich die Landtagsabgeordnete, Detlef Ommen, Bernhard Daldrup, MdB und Thomas Marquardt, MdL zu Gesprächen mit Vertretern des Zweckverbandes Schienenverkehr und dem Verkehrsministerium im Düsseldorfer Landtag, um über eine zeitnahe Aufnahme des Personenverkehrs auf der WLE Strecke zu sprechen. Weil der Zweckverband aus vorhandenen Verkehrsverträgen entsprechend hohe Rücklagen erwirtschaftet hat, könnte er nämlich in einem ersten Schritt den Personenverkehr vom Münsteraner Hauptbahnhof zunächst bis nach Gremmendorf beginnen.

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW