Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

25.06.2015 in Stadtentwicklung

Watermann-Krass freut sich über 4,7 Millionen Euro Städtebauförderung für Ennigerloh und 1,1 Millionen Euro für Ahlen

 

258 Millionen Euro gehen in diesem Jahr aus dem Städtebauförderprogramm des Landes an die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden. Mit diesem Geld können landesweit 202 Bauvorhaben realisiert werden, darunter 32 neue Projekte. „Auch Ennigerloh und Ahlen erhalten je 4,7 Millionen Euro und 1,1 Millionen Euro aus dem Förderprogramm“, sagt Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass.

 

12.03.2015 in Stadtentwicklung

Annette Watermann-Krass: Flächenpool NRW – Ahlener Bewerbung war erfolgreich

 

„Bei der Reaktivierung von innerstädtischen Brachflächen kann sich die Stadt Ahlen jetzt auf Hilfe vom Land freuen. Die Bewerbung für die zweite Auswahlrunde beim Flächenpool NRW war erfolgreich“, berichtet die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass über die erfreuliche Nachricht aus Düsseldorf. In Ahlen geht es um sechs Brachflächen, darunter zum Beispiel das Hundhausen-Fabrikgelände, die ehemalige Töpfefabrik Nahrath oder das Gelände der Münstermann-Mühle.

 

26.03.2014 in Stadtentwicklung

Heimat vor der Haustür - Fraktion vor Ort in Ahlen

 
Annette Watermann-Krass

Mietshaus oder Eigentumswohnung? Einkaufszentrum oder Einzelhandelsstraße? Grünflächen und Gewerbeansiedlung, Schulen, medizinische Versorgung und Wohnen im Alter – zur „Heimat vor der Haustür“ tragen alle diese Faktoren bei. Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung zur Quartiersentwicklung sprach die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass mit ihrem Kollegen Jochen Ott, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, und Reiner Müller von der Mieter-Interessen-Gemeinschaft Glückauf e.V. (MIG) über die Entwicklung der Kolonie im Ahlener Osten und die Angebote der Landesregierung zur Unterstützung der Quartierentwicklung vor Ort.

 

08.05.2013 in Stadtentwicklung

Beeindruckende Bürgerarbeit im Ahlener Süden - Programm Soziale Stadt soll helfen den gelungenen Prozess fortzuführen

 
Stefan Spreehe (li.) führte die Besuchergruppe über das Gelände von JuK-Haus und Mittrops Hof

„Der vernetzte Ansatz, wie er hier im Ahlener Süden praktiziert wird, ist für die Stadtteilentwicklung von großer Bedeutung. Diese Netzwerke müssen weiter gefördert und ausgebaut werden“, kommentiert Annette Watermann-Krass den Prozess der zunehmenden Vernetzung zwischen dem JuK-Haus und Mittrops Hof bei der Besichtigung der beiden Einrichtungen. Im Rahmen der von der NRW.SPD ausgerufenen „Woche der Infrastruktur“ informierten sich die Landtagsabgeordnete und der SPD- Bundestagskandidat Bernhard Daldrup über den Stand der Entwicklung der Bürgerhäuser Süd.

 

21.09.2010 in Stadtentwicklung von SPD-Kreisverband Warendorf

Regionalrat gegen Kürzung bei der Städtebauförderung

 
Der Regionalrat will keine Kürzung bei der Städtebauförderung

Auf Initiative der SPD-Fraktion legte die Bezirksregierung in der Sitzung des Regionalrates eine Resolution gegen die Kürzung der Städtebauförderung durch die schwarz-gelbe Bundesregierung vor. Alle Fraktionen im Regionalrat stimmten der Resolution zu.

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW