Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

14.02.2018 in MdB und MdL

SPD-Politiker intensivieren Austausch mit der Caritas

 
A. Watermann-Krass, F. Westerwalbesloh, H. Kraft, G. Dreiner, M. Weber, B. Daldrup, M. Lensing-Holtkamp

SPD-Politiker intensivieren Austausch mit der Caritas

Bereits im Januar stand die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass mit Herbert Kraft von der Caritas im Kreisdekanat Warendorf im Kontakt. Eine längst überfällige Erhöhung der Betriebskostenförderung für Altenpflegeseminare stand während der Haushaltsplanberatungen im NRW-Landtag zur Debatte. Watermann-Krass machte sich mit der SPD-Fraktion dafür stark, dass in guten Haushaltsjahren auch die Altenpflege profitieren sollte. Gegen die Stimmen der Regierungsfraktionen konnte hierfür jedoch keine Mehrheit organisiert werden. Watermann-Krass hierzu: „Die Regierung kann aus dem Vollen schöpfen und spart trotzdem am falschen Ende! Wer eine Aufwertung der Altenpflege will, muss Geld in die Hand nehmen.“

Dies nahmen beide nun zum Anlass in einen tieferen Austausch einzutreten. Gemeinsam mit ihrem Bundestagskollegen Bernhard Daldrup und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden in Oelde Florian Westerwalbesloh besuchte Watermann-Krass das neu entstandene Quartier „Oelder Norden“. Die SPD-Politiker konnten dabei mit Herbert Kraft, Markus Weber, Gabi Dreiner und Manfred Lensing-Holtkamp von der Caritas zur Quartiersentwicklung, aber auch der generellen Altenpflegesituation in Deutschland ins Gespräch kommen. „Die Pflege bekommt mit dem noch zu verabschiedenden Koalitionsvertrag in Berlin die Aufmerksamkeit, die sie benötigt“, machte Daldrup zu Beginn des Gespräches deutlich und fügte hinzu: „Das liegt nicht zuletzt an der SPD.“

„Mit dem Quartier im Oelder Norden haben wir auf einer Gesamtfläche von circa 7.800 m² einen Mix aus frei finanzierten und öffentlich geförderten Wohneinheiten mit einer Begegnungsstätte für Alt und Jung geschaffen. Das Ziel ist es nun, weitere benachbarte Flächen zu erschließen und im Quartier zu entwickeln“, berichtete Markus Weber als Geschäftsführer der Caritas ambulante Dienste GmbH. Schnell waren sich alle einig, dass Projekte wie dieses ein wichtiger Schritt für selbstbestimmtes Leben im Alter und die Inklusion sind. Daldrup merkte aber auch an: „Quartiere, wie sie hier im Oelder Norden entstehen, sind wichtig und richtig, es benötigt aber in allen Häusern auch barrierefreie Wohnungen – nur so kann Inklusion wirklich gelingen.“ Watermann-Krass fügte hinzu: „Es benötigt Begegnungsräume wie hier den Nachbarschaftstreff und das muss gut organisiert werden. Dabei spielen auch Quartiersmanager eine wichtige Rolle – ich werde die Frage nach einer langfristigen Fördermöglichkeit mit nach Düsseldorf nehmen.“

 

30.01.2018 in MdB und MdL

Annette Watermann-Krass empfängt Ahlener Stadtprinzen im Landtag

 
Annette Watermann Krass bekommt von Prinz Andy I den Ahlener Orden übergeben

Närrischer Besuch im Landtag – SPD-Landtagsabgeordnete begrüßt Stadtprinzen aus Ahlen

 

Bunt und fröhlich ging es am Dienstag in Düsseldorf beim „Närrischen Landtag“ zu. Mit dem „Närrischen Landtag“ würdigt das Parlament alljährlich die karnevalistische Tradition in Nordrhein-Westfalen. Die SPD-Landtagsabgeordnete freute sich über den Besuch des Ahlener Stadtprinzen Andy I., der gemeinsam mit seinem Adjutanten Ronald Zent und Standartenträger Martin Hennerkes den Ahlener Karneval repräsentierte. Peter Diecksmeier und Mike Flenner begleiteten die Tollitäten

Genau 111 Prinzenpaare, Dreigestirne und Lieblichkeiten aus ganz Nordrhein-Westfalen waren auf Einladung des Landtagspräsidenten in die Landeshauptstadt gekommen um gemeinsam zu feiern.

 

26.11.2015 in MdB und MdL

Wohngeldnovelle des Bundes mit 70 Millionen Euro jährlich

 

Zur Wohngeldnovelle der Bundesregierung und ihrer Auswirkungen auf Nordrhein-Westfalen erklärt die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass:

„Die Landesregierung unterstützt die Wohngeldnovelle von Bundesministerin Barbara Hendricks (SPD) mit 70 Millionen Euro jährlich. Die dringend notwendige Anpassung des Wohngeldes in Nordrhein-Westfalen wird dadurch möglich. Zuletzt wurde das Wohngeld 2009 angepasst. Mieten und Mietnebenkosten haben sich seitdem deutlich erhöht.“

Auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup ist zufrieden mit der Politik in Land und Bund: „Ich bin froh, dass wir die lange überfällige Wohngeld-Novelle im Bund auf den Weg gebracht haben. Die zusätzliche Unterstützung der Länder bedeutet, dass es jetzt spürbare Steigerungen der Zuschüsse zu Mieten und Nebenkosten geben wird.“

 

17.06.2015 in MdB und MdL

Bund und Land werden ihrer Verantwortung in der Flüchtlingspolitik gerecht und unterstützen die Willkommenskultur

 

Weltweit sind die Flüchtlingszahlen seit Beginn des Jahres weiter drastisch gestiegen. Die Zahl der bundesweiten Asylanträge soll sich bis Jahresende auf 400. 000 verdoppeln. NRW muss sich auf mehr als 80. 000 neue Flüchtlinge einstellen. „Es tut gut zu sehen, mit wie viel Hilfsbereitschaft Flüchtlingen in unserem Kreis Warendorf begegnet wird“, stellt Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass (SPD) fest. „Die Versorgung von Flüchtlingen ist eine gesamtstaatliche Aufgabe. Wir wollen die Willkommenskultur, die auch im Kreis Warendorf vorherrscht, nicht dadurch gefährden, dass freiwillige kommunale Leistungen bei Bildung, Freizeit und Kultur gestrichen werden. Daher kommen die neuen Soforthilfen des Bundes genau zur richtigen Zeit“, sagt MdB Bernhard Daldrup.

 

27.04.2010 in MdB und MdL von SPD-Kreisverband Warendorf

SPD nimmt Verbraucherpolitik ernst

 
Ulrich Kelber MdB im Gespräch mit Annette Watermann-Krass und zahlreichen Besuchern im Haus Siekmann

„Eine so beeindruckende Zahl von Menschen, die sich am Samstag in eine Menschenkette zwischen den Atomkraftwerken Brunsbüttel und Krümmel zusammengefunden haben, kann die Presse nicht ignorieren und ist eine Ohrfeige für die schwarz-gelbe Atompolitik.“

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW