Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

15.11.2016 in Bildung & Forschung

Annette Watermann-Krass besucht den Medienparcours an der Dechant-Wessing-Grundschule in Hoetmar

 

Eine „Aktion vor Ort“ im Rahmen des Tags der Medienkompetenz 2016

Die Abgeordnete Annette Watermann-Krass besuchte kürzlich die Dechant-Wessing-Grundschule in Hoetmar.

Wie sieht der Medienparcour in unseren Grundschulen vor Ort aus? Diese Fragen wurden in der Dechant-Wessing-Grundschule in Hoetmar beantwortet.
Der Stationslauf wird in Kleingruppen durchlaufen. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schüler den richtigen Umgang mit dem Thema Internet sowie damit zusammenhängenden Bereich näher zu bringen, Informationen zu geben und auf die eventuellen Gefahren hinzuweisen. Folgende Themen werden bearbeitet: Handy, Smartphone, Apps, Suchmaschinen, Passwörter, Cyber-Mobbing und What’s App.
Einen besonderen Dank sprach Annette Watermann-Krass an die jungen Honorarkräfte, die diese Schulung durchführen, und an Schulleiterin Dorothee Nottebaum für Ihre engagierte Arbeit aus.
Koordiniert wird diese Aktion vom Kreis WAF durch Rita Niemerg.
Eine gute und notwendige Arbeit!

 

Dieser Besuch ist eine von mehreren sogenannten „Aktionen vor Ort“ im Vorfeld des Tags der Medienkompetenz. Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen besuchen im Oktober und November 2016 eine ausgewählte Einrichtung in ihrem jeweiligen Wahlkreis. Dort erfahren sie aus erster Hand, wie Medienkompetenz gefördert wird und diskutieren mit den Verantwortlichen vor Ort über Mediennutzung, Zielgruppen und zukünftige Strategien. Diese lokalen Aktionen dienen dazu, die Bedeutung der Medienbildung im Dialog zwischen der Politik und einzelnen Bildungseinrichtungen beispielhaft herauszustellen. Weitere Informationen unter:

www.tagdermedienkompetenz.de/aktionen-vor-ort/

 

 

 

12.03.2015 in Bildung & Forschung

Watermann-Krass informiert sich über Grundbildungsangebote in der VHS Beckum-Wadersloh

 
Gaby Fartmann, Annette Watermann-Krass, Christa Paschert-Engelke

„Die Volkshochschulen leisten wirklich sehr gute Arbeit wenn es darum geht, jungen Menschen eine Chance auf einen Schulabschluss zu geben“, konnte Annette Watermann-Krass bei ihrem Besuch der VHS Beckum-Wadersloh nur loben. Die SPD-Landtagsabgeordnete traf sich mit VHS-Leiterin Christa Paschert-Engelke und Fachbereichsleiterin Gaby Fartmann, um über die Angebote der Grundbildung in der VHS zu sprechen. Dabei ging es zunächst um den Zweiten Bildungsweg, über den junge Menschen den Haupt- oder Realschulabschluss nachholen können.

 

24.11.2014 in Bildung & Forschung

Landtagsabgeordnete beantwortet Fragen zur Schulpolitik

 
Bildunterschrift: Annette Watermann-Krass mit Schülervertreterinnen des Städtischen Gymnasiums Ahlen

„Ich freue mich, mit so vielen engagierten jungen Frauen ins Gespräch zu kommen“, stellte Annette Watermann-Krass gleich zu Beginn des Gesprächs mit Schülervertreterinnen des Städtischen Gymnasiums Ahlen fest. Auf Einladung der SV war die SPD-Landtagsabgeordnete ins Ahlener Gymnasium gekommen, um den SV-Vertreterinnen Rede und Antwort zum Thema Schulpolitik zu stehen. In dem Gespräch ging es unter anderem um die Inklusion, vor allem aber um das Thema Schulsozialarbeit. „Unsere Schulsozialarbeiterin ist eine wichtige Ansprechpartnerin für alle Schülerinnen und Schüler hier bei uns. Wir möchten, dass die Schulsozialarbeit auch weiterhin finanziert wird“, so die Forderung der Schülerinnen. 

 

28.07.2014 in Bildung & Forschung von SPD-Kreisverband Warendorf

Plädoyer für das Duale System - Daldrup und Watermann-Krass im Gespräch mit IHK

 
Bernhard Daldrup, Carsten Taudt, Annette Watermann-Krass

"Das duale System bietet hervorragende Ausbildungs- und Zukunftschancen." Hierin sind sich Bernhard Daldrup (MdB) und Annette Watermann-Krass (MdL) einig. Über eine solche Unterstützung für die klassische Ausbildung freute sich auch Carsten Taudt, Geschäftsbereichsleiter Bildung bei der IHK Nord Westfalen. Die SPD-Abgeordneten hatten sich mich Taudt zum Austausch über die Ausbildungssituation in IHK-Betrieben im Münsterland getroffen.

 

04.01.2011 in Bildung & Forschung von SPD-Kreisverband Warendorf

Wissenschaft im Münsterland

 

Die Hochschulen im Münsterland bilden bereits seit langem einen wichtigen Standortfaktor für die Region. Innovationen brauchen auch eine gute Infraststruktur an Forschungseinrichtungen.

Wie ist es darum im Kreis Warendorf und im Münsterland bestellt? Wie verändert sich die Wissenschaftlandschaft? Wie können Hochschulen und Wirtschaft besser miteinander vernetzt werden? Welche Auswirkungen haben Studiengebürhen auf die Nachwuchsförderung? Diskutieren Sie mit!

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW