Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Jusos wählen neuen Kreisvorsitzenden

Jugend

Der neue Vorstand der Jusos im Kreis...

Mit neuer Kraft startet der Juso-Kreisverband ins neue Jahr. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im Sendenhorster Haus Siekmann kamen die Jusos zu Wahlen und politischen Berichten zusammen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Benedikt Giglio dankte Friedrich Paulsen, stellvertretender Vorsitzender des Juso Landesverbandes NRW, im Namen des Landesvorstandes für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und die vielen konstruktiven Impulse, die die Jusos aus dem Kreis Warendorf in die überregionale Arbeit eingebracht haben.

Bernhard Daldrup überbrachte die Grüße der Kreis SPD. In seinem Grußwort dankte er den Jungsozialisten insbesondere für deren großes Engagement in der Kreis SPD, deren Vorstand durch die Jusos mitgeprägt würde. Er sei hocherfreut, dass gemeinsam mit den Jusos das Hamburger Programm in seiner jetzigen Form verabschiedet werden konnte. Insbesondere die zentralen Punkte des Programms, nämlich die Gestaltung der Globalisierung im Interesse der Menschen sowie die zukunftsgewandte Entwicklung der Gesellschaft mit Blick auf die ökologische Herausforderung seien stets wichtige Anliegen der Jusos und der Mutterpartei, unterstrich Daldrup.
Bei der anschließenden Wahl, bei der Benedikt Giglio aus beruflichen Gründen nicht zur Wiederwahl stand, wurde Florian Umlauf aus Oelde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Unterstützung bei der Vorstandsarbeit erhält er von seinen Stellevertretern Laura Königsmann und Daniel Kunstleben (beide Sendenhorst), Torsten Wegmann (Ahlen), Florian Westerwalbesloh (Oelde) und Benedikt Giglio (Ostbevern). Auf der Landeskonferenz werden die Jusos künftig von Laura Königsmann und Daniel Roggenkemper vertreten, dem Landesausschuss wird Florian Umlauf angehören. Für die Teilnahme am Juso-Bundeskongress wurde Laura Königsmann nominiert.
Reinhard Schultz ging bei seinem anschließenden Bericht aus Berlin auf die aktuelle Hessenwahl ein, die er trotz der aktuellen Diskussion für durchaus gewinnbar hält. Bei der Debatte um den Mindestlohn, die in den aktuellen Wahlkämpfen völlig zu Recht eine wichtige Rolle spielt, sieht Schultz den Gesetzgeber in der Pflicht dafür zu sorgen, dass der Staat nicht länger Ausfallbürge bei extrem niedrigen Löhnen bleibt.
In seinem Schlusswort dankte Florian Umlauf Amtsvorgänger Giglio für seine langjährige Arbeit und kündigte an, die Arbeit in bewährtet Manier weiterzuführen. In Kürze werde sich der Kreisverband in einer Klausur auf die anstehenden Wahlkämpfe vorbereiten und sich ein neues Arbeitsprogramm geben.
Weitere Infos sind im Netz unter http://jusos-kreis-warendorf.de/ abrufbar.

Bildunterschrift: Mit neuer Kraft gehen die Kreisjusos ins neue Jahr (v.l.n.r.): Laura Königsmann, Florian Westerwalbesloh, Benedikt Giglio, Florian Umlauf, Daniel Kunstleben, Torsten Wegmann, SPD-Kreischef Bernhard Daldrup, Juso-Landesvize Friedrich Paulsen und der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhard Schultz

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW