Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Häufiger Gast in Beckum

Kommunalpolitik


Bernhard Daldrup mit Bürgermeister Karl-Uwe Strothmann

Für Bernhard Daldrup war der Besuch bei Bürgermeister Dr. Strothmann eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte: bis zum Jahre 2003 war Daldrup besonders mit Fragen der Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung im Beckumer Rathaus  befasst. "Von der Notwendigkeit der B 58n und B 475 bin ich überzeugt", so Daldrup gegenüber Bürgermeister Dr. Strothmann. Er kenne die Situation gut und unterstütze beide Vorhaben auch im Regionalrat bei der Bezirksregierung. Dort ist er Vorsitzender der SPD-Fraktion. "Aus alter Verbundenheit liegt mir die Entwicklung Beckums weiter am Herzen", so Bernhard Daldrup, der auch das Wirtschaftsgespräch und die Gewerbeschau gerne besucht hat. "Ich bin noch immer häufiger Gast in Beckum."

Ärgerlich und kaum verständlich  findet auch SPD-Bundestagskandidat Bernhard Daldrup die Entscheidung des Schulministeriums, die Bildung eines 4. Zuges der Sekundarschule Beckum  abzulehnen, nachdem ihm Bürgermeister Strothmann die bekannte Situation erneut geschildert hat. Er wolle die Stadt gerne unterstützen, allerdings dürfte es sehr schwer sein, die Entscheidung noch zu korrigieren.

Der Meinungsaustausch war von einer Reihe von Themen bestimmt, über die der Bürgermeister  den Gast informierte. Naturgemäß spielten auch die Kommunalfinanzen eine Rolle. Bernhard Daldrup, Landesgeschäftsführer der SPD-Kommunalen in Düsseldorf und Bürgermeister Dr. Strothmann als Vorsitzender des Finanzausschusses im Städte- und Gemeindebund kennen die Finanzlage der Kommunen in NRW. Bei den Finanzbeziehungen zwischen Land und Kommunen gebe es Diskussionen über Verteilungskriterien, die Ursache kommunaler Finanzprobleme könne aber nur durch bundespolitische Entscheidungen beseitigt werden, sind sich die Kommunalexperten einig. Eine Entlastung bei der  Eingliederungshilfe für die Integration von Menschen mit Behinderungen sei lange überfällig. Bernhard Daldrup verwies auf die klare Beschlusslage seitens der SPD, die sich eindeutig festgelegt habe. Er erwarte eine Entlastung in Höhe von 4 bis 5 Milliarden Euro.

"Meine Verbindungen zu Beckum sind und bleiben gut", so Daldrup abschließend als er sich nach dem informativen Gespräch vom Bürgermeister verabschiedete.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW