Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Die „Digitale Gesellschaft“ – „Büchse der Pandora“ oder Chance für gesellschaftlichen Fortschritt?

Allgemein

Zahlreiche Mitglieder aus dem SPD-Kreisverband Warendorf besuchten am vergangenen Wochenende ein Seminar der Friedrich Ebert-Stiftung in Saerbeck. Nach einem Impulsreferat von Henning Tillmann, der Mitglied im Gesprächskreis „Netzpolitik und Digitale Gesellschaft“ beim SPD-Parteivorstand ist, haben sich die Teilnehmer intensiv mit den Folgen der fortschreitenden Digitalisierung auseinander gesetzt. 

„Wir haben uns detailliert mit den Auswirkungen der digitalen Welt beschäftigt, die alle Lebensbereiche von der Arbeitswelt, dem Bildungswesen, der Mobilität, der Kommunikation  und der Freizeit umfasst. Dabei wurde deutlich, dass wir uns erst am Anfang eines Prozesses befinden, der nicht mehr aufzuhalten ist. Ähnlich wie die Erfindung des Buchdrucks oder die Automatisierung zu Beginn der industriellen Revolution, werden sich die Lebensumstände in unserer Gesellschaft dramatisch verändern“, erläuterte der SPD-Kreisvorsitzende Bernhard Daldrup. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren überzeugt, dass auch für die neuen Entwicklungen gesellschaftliche Regeln vereinbart werden müssen, die weit über das engere Thema des Datenschutzes hinausgehen. „Die Art unserer politischen Arbeit wird sich ebenfalls in den nächsten Jahren durch den technischen Fortschritt verändern. Dabei darf die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht durch die neuen Techniken aber nicht ersetzt sondern nur ergänzt werden“, sagte die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass.

Neben den dem spannenden Thema der Digitalisierung diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars auch die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Gestaltung politischer Prozesse vor Ort. Die kommunalen Auswirkungen von landes- und bundespolitischen Projekten wie „Zukunft der Pflege“ oder die „Verkehrsplanung“ waren Themen des Seminars am vergangenen Wochenende.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW