Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Besuch bei der Firma Ammann und Rottkord

Wahlkreis

Franz-Ludwig Blömker, Jörg Ammann, Annette Watermann-Krass

„Unsere alternde Gesellschaft wird in Zukunft immer mehr technische Unterstützung für die Barrierefreiheit benötigen. Schön, dass wir hier im Kreis Warendorf mit der Firma Ammann und Rottkord Experten haben, die für diese Zukunftsaufgabe Lösungen anbieten“, so lautet das Fazit von Annette Watermann-Krass und Franz-Ludwig Blömker nach ihrem Besuch beim Geschäftsführer des Treppenlift- und Aufzugsunternehmens, Jörg Ammann. Die Landtagsabgeordnete und der Landratskandidat der SPD waren zu einem Gespräch in die Geschäftsstelle nach Westbevern gekommen, um über Fragen im Zusammenhang mit der Landesbauordnung zu sprechen und sich über das Unternehmen zu informieren.

Aufgrund einer fehlenden Bestimmung in der Landesbauordnung ist es dem Treppenliftunternehmen in vielen Fällen, insbesondere bei Mehrfamilienhäusern, nicht erlaubt, benötigte Treppenlifte und Plattform-Aufzüge in die Gebäude einzubauen. Eine Änderung der Landesbauordnung wäre nötig, um die zurzeit hinderlichen Verwaltungsvorgaben aus dem Weg zu räumen. „Da gibt es eine Regelungslücke in NRW, die in anderen Bundesländern kein Problem darstellt“, erklärte Ammann. Als bundesweit tätiger Unternehmer beobachtet Ammann die Entwicklungen in den anderen Ländern genau.

Watermann-Krass sagte zu, die Hinweise in Düsseldorf in die Diskussion um eine Novellierung der Landesbauordnung einzubringen. „Hier müssen wir Klarheit schaffen“, so die Abgeordnete, „Das ist nicht nur für die Unternehmen wichtig, sondern auch für die Menschen, die im Alter oder bei Behinderung gern in ihren Wohnungen bleiben möchten, dies aber aufgrund mangelnder Beförderungstechnik nicht können.“

Blömker, der den Kontakt zum Unternehmen hergestellt hatte, stimmte der Abgeordneten zu: „Gerade im Kreis Warendorf, wo wir schon jetzt einen Mangel an altersgerechten Wohnungen haben, ist es wichtig, dass den Menschen mit praktischen Lösungen ermöglicht werden kann, in den eigenen vier Wänden weiter zu leben.“

 
 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW