Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Beeindruckende Bürgerarbeit im Ahlener Süden - Programm Soziale Stadt soll helfen den gelungenen Prozess fortzuführen

Stadtentwicklung

Stefan Spreehe (li.) führte die Besuchergruppe über das Gelände von JuK-Haus und Mittrops Hof

„Der vernetzte Ansatz, wie er hier im Ahlener Süden praktiziert wird, ist für die Stadtteilentwicklung von großer Bedeutung. Diese Netzwerke müssen weiter gefördert und ausgebaut werden“, kommentiert Annette Watermann-Krass den Prozess der zunehmenden Vernetzung zwischen dem JuK-Haus und Mittrops Hof bei der Besichtigung der beiden Einrichtungen. Im Rahmen der von der NRW.SPD ausgerufenen „Woche der Infrastruktur“ informierten sich die Landtagsabgeordnete und der SPD- Bundestagskandidat Bernhard Daldrup über den Stand der Entwicklung der Bürgerhäuser Süd.

Neben der SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Gabi Duhme nahmen auch Michael Berning (SPD-Ortsverein Süd) und Ergül Aydemir an der Besichtigung teil. Stefan Spreehe (JuK-Haus) und Marcel Jakob (Jugendamt der Stadt Ahlen) stellten die Angebote der beiden Häuser sowie die Pläne zur Schaffung der Bürgerhäuser Süd vor. Im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ hat die Stadt Ahlen Fördermittel für die Einrichtung der Bürgerhäuser Süd (JuK-Haus und Mittrops Hof) beantragt. Durch die Bürgerhäuser soll eine vielfältige und integrierte Bürgerarbeit im Stadtteil weiter entwickelt und gesichert werden.

Bernhard Daldrup machte deutlich, dass die drastischen Kürzungen des Programms „Soziale Stadt“ auf Bundesebene dringend rückgängig gemacht werden müssten: „Stadtteile wie der Ahlener Süden profitieren ungemein von diesem Programm. Die geplanten Projekte zur weiteren Vernetzung der Akteure im Stadtteil und zur Sicherung der Angebote für die Kinder und Jugendlichen brauchen Fördersicherheit“, so Daldrup.

Das JuK-Haus, das im kommenden Jahr sein 50jähriges Bestehen feiert, bietet neben dem offenen Café-Bereich, Kurse aller Art für Kinder und Jugendliche an. Aber auch Erwachsene, Familien oder Seniorengruppen nutzen die Räumlichkeiten. Durch die Kooperation mit weiteren Akteuren, z.B. beim Familienbrunch im Mittrops Hof wird ein vielfältiges Angebot im Stadtteil geschaffen. „Das JuK-Haus erfüllt hier eine wichtige Funktion als Netzwerkmittelpunkt“, so Gabi Duhme.

 
 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW