Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Auszeichnung für Hannelore Kraft und Karsten Koch

Allgemein

Edgar Moron hat sie schon, Franz Müntefering ebenfalls - aber auch der ehemalige Aachener Oberbürgermeister, Jürgen Linden oder der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Dortmunder Rathaus, Ernst Prüsse. Bereits eine stattliche Liste  bedeutender Kommunal- und Landespolitiker weist der kommunalpolitische Spitzenverband der SPD in NRW auf, die Träger der Ehrennadel dieses Verbandes sind. Die "Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik" verleiht in diesem Jahr ihre höchste Auszeichnung an drei Persönlichkeiten, die sich um die Kommunalpolitik verdient gemacht haben.

Ranghöchste dabei ist zweifellos die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft. Aber auch der erste Bürger Eschweilers, Rudi Bertram und der ehrenamtliche Fraktionsvorsitzende, Karsten Koch, aus dem Münsterland werden für ihr kommunalpolitisches Engagement geehrt.

 

Verdiente sozialdemokratische Kommunalpolitiker und Persönlichkeiten, die sich um die Kommunalpolitik verdient gemacht haben, werden am 09. Dezember 2016 in Düsseldorf ausgezeichnet.

Das ehrenamtliche Engagement der Kommunalpolitiker in ihren Gemeinden, Städten und Kreisen ist zum Erhalt eines offenen und zukunftsfähigen Nordrhein-Westfalens unverzichtbar. Die Zusammenarbeit zwischen der kommunalen Familie, dem Land und dem Bund beeinflusst maßgeblich das Zusammenleben in Nordrhein-Westfalen. In den Städten und Gemeinden entscheidet sich, wie Menschen aufwachsen, wie sie leben und welche Zukunftschancen sich ihnen eröffnen.

Hannelore Kraft wird für ihren Einsatz für die kommunale Familie geehrt

Während Rudi Bertram und Karsten Koch für ihre vorbildliche kommunalpolitische Arbeit in ihren Kommunen geehrt werden, geht es bei der Ministerpräsidentin darum, ihre Haltung gegenüber den Kommunen im Land und ihre Entscheidungen für die politische und finanzielle Handlungsfähigkeit zu würdigen.

„Unmittelbar nach ihrem Amtsantritt hat sich Hannelore Kraft für eine Umkehr der kommunalfeindlichen Politik der schwarz-gelben Landesregierung eingesetzt“, so Frank Baranowski, Landesvorsitzender der SGK NRW.

„Mit dem ‚Stärkungspakt Stadtfinanzen‘ ist der kommunale Finanzausgleich solidarischer geworden und die Kommunen sind auf einem guten Weg, ihre Haushalte zu konsolidieren. Stadt und Land arbeiten auf Augenhöhe zusammen“, so Baranowski weiter.

Neben ihrem politischen Einsatz, haben die Bürgerinnen und Bürger die Ministerpräsidentin ebenso als empathische Frau kennengelernt, die die Menschen ernst nimmt und sich um ihr Wohl sorgt. Sie wird im sprichwörtlichen Sinne als Landesmutter wahrgenommen, die nah bei den Menschen ist.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW