Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Arbeitskreis nimmt Arbeit auf

Integration


Die erste Sitzung des Arbeitskreises unter der Leitung von Annette Watermann-Krass, MdL

Eine angeregte Diskussion führte Annette Watermann-Krass, MdL, mit Mitgliedern der Integrationsräte aus Ahlen und Beckum sowie weiteren Migranten und Mitgliedern der SPD, die sich im Arbeitskreis Migration und Integration zusammengefunden haben.

Der Arbeitskreis sei auf Grund eines Beschlusses des letzten Kreisparteitages der SPD eingerichtet worden. „Wir wollen ernsthafter und kontinuierlich mit den Migrantinnen und Migranten ins Gespräch kommen“, so die Abgeordnete.

Auch für die Ahlener Stadtverbandsvorsitzende Gabi Duhme steht der kontinuierliche Kontakt im Vordergrund: „Wir müssen uns besser kennenlernen, uns häufiger sehen, uns besser gegenseitig verstehen.“ Viele der Teilnehmer des Arbeitskreises sind bisher parteipolitisch nicht gebunden. „Wir wollen uns einbringen“, so eine türkische Mutter von drei Kindern, die sich besonders für eine integrative Erziehung und Bildung interessiert.

Auch SPD-Kreisvorsitzender Bernhard Daldrup erklärte, dass die Integration der Migrantinnen und Migranten eine der zentralen Aufgaben der Politik in Deutschland sei und „was im großen Rahmen gilt, muss auch vor Ort ausgefüllt werden.“ Arbeit, Bildung, Beteiligung und Zusammenleben seien für ihn die vier Felder, die für die Integrationspolitik im Vordergrund stünden.

Von einigen Teilnehmern wurden die Wahlen zum Integrationsrat kritisch angesprochen. Die hohe Wahlbeteiligung in Ahlen sei ein positives Zeichen. Nicht allen Beteiligten gefiel allerdings, wie für die Wahlen mobilisiert worden ist. Wichtiger als diese Verfahrensdebatten sei es aber, auf den Neubeginn des Integrationsrates zu achten. Inhaltliche Initiativen müssten die Arbeit prägen. Auch aus dem Beckumer Integrationsrat berichtete eine Teilnehmerin und war für die Zukunft optimistisch.

Zahlreiche konkrete Themen wurden in der Runde noch angesprochen: Ein Teilnehmer wies auf eine Demonstration von Rechtsextremisten in Ahlen hin und rief zum Protest auf. Haluk Köker wies auf den „Internationalen Tag gegen Rassismus“ hin, zu dem auch in Ahlen am 19.03. zu einer Kundgebung um 15.30 Uhr eingeladen werde.

Der Arbeitskreis „Migration und Integration“ will sich erneut am Freitag, dem 16. 04 um 18.00 Uhr treffen. Interessierte können sich gerne im Büro der Landtagsabgeordneten Annette Watermann Krass melden.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW