Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

18.11.2017 in Allgemein

Erhalt der biologischen Vielfalt

 
Dr. Britta Linnemann, Annette Watermann-Krass, Kristian Lilje

SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass besucht
NABU-Naturschutzstation Münsterland

Die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass traf sich im Haus Heidhorn mit der geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden der NABU-Naturschutzstation Münsterland Dr. Britta Linnemann und dem Mitarbeiter Kristian Lilje, um sich über den Erhalt der biologischen Vielfalt im Münsterland auszutauschen.

Einleitend präsentierte Kristian Lilje, die für das Jahr 2017 gewonnenen Erkenntnisse aus ihrer Studie über den Bestand des Kiebitzes im Kreis Warendorf. Nach aktuellem Kenntnisstand wäre ohne wirksame Maßnahmen der Kiebitz im Münsterland bis 2030 aller Wahrscheinlichkeit nach weitestgehend ausgestorben. Aus der Untersuchung im Kreis Warendorf geht klar hervor, dass der Hauptgrund hierfür, neben Verlusten durch landwirtschaftliche Bodenbearbeitung, eine unzureichende Nahrungsverfügbarkeit für die Küken ist. Der stetige Rückgang von Insekten ist symptomatisch für den Verlust der biologischen Vielfalt im Agrarbereich.

Durch die Anlage von unbestellten Feldvogelinseln können die Insektenvorkommen gestärkt werden. Hiervon profitieren wiederum Feldvogelarten, wie Kiebitz, Feldlerche und Rebhuhn.

Landwirte seien durchaus bereit Feldvogelinseln und Blühstreifen anzulegen, wenn sie hierfür angemessen entschädigt werden. Entscheidend für den Erfolg von Maßnahmen ist allerdings der genaue Standort. Hier könnte durch eine gute Beratung noch mehr erreicht werden, führte Frau Linnemann aus.

„Wir sind uns darin einig, dass der massive Rückgang der Artenvielfallt nicht hingenommen werden darf. Gemeinsam müssen wir mit den Landwirten und Naturschützern die Insektenvielfalt in Nordrhein-Westfalen ausbauen“, so Watermann-Krass.

Als Biologische Station betreut die NABU-Naturschutzstation Münsterland den gesamten Kreis Warendorf und die Stadt Münster. Sie liefert wichtige Erkenntnisse im Bereich Umwelt- und Naturschutz. Finanziert wird diese zu 80 Prozent vom Land. 20 Prozent tragen der Kreis Warendorf und die Stadt Münster für die Projekte in ihren Gebieten. Landtagsabgeordnete Watermann-Krass lobte abschließend die Arbeit der Naturschutzstation: „Die Biologischen Stationen leisten eine wertvolle Arbeit und spielen eine entscheidende Rolle für den Erhalt der Artenvielfalt. Auch die neue Landesregierung muss klare Stellung beziehen und die Arbeit der Biologischen Stationen flächendeckend weiterhin unterstützen.“

 

16.11.2017 in Allgemein

Bundesweiter Vorlesetag

 

SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass liest in Beckumer Kindertagesstätte

Anlässlich des alljährlichen Bundesweiten Vorlesetages besuchte die Landtagsabgeordnete Watermann-Krass die Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) „Zur Goldbrede“ in Beckum.

Nach kurzem Gespräch mit der Leiterin Doris Peglow widmete sich die Abgeordnete den Hauptakteuren des Vorlesetags und las den Kindern eine aufregende Geschichte vor. Das Buch „Ein Loch gegen den Regen?“ von Autor Daniel Fehr fesselte die Kinder und lies diese in die Welt von Bär und Hase eintauchen.  

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Er wird seit 2014 jedes Jahr im November veranstaltet. Allein im letzten Jahr waren es über 130.00 Teilnehmer, die in Kindergärten, Schulen, Bibliotheken oder Buchhandlungen Kindern vorlasen.

Für die Kita „Zur Goldbrede“ hat Sprache und Literatur einen besonderen Stellenwert. Seit 2014 ist sie als „Literaturkita NRW“ zertifiziert. Kennzeichnend dafür sind regelmäßige Bücherausstellungen sowie ein ausgezeichnetes Leseangebot für die Kinder.

„Für mich ist es sehr wichtig, durch das Vorlesen von Geschichten die Freude am Lesen schon im frühen Kindesalter zu fördern“, betonte die Abgeordnete Watermann-Krass, die sich jedes Jahr für die Vorlese-Aktion Zeit nimmt. Im Anschluss an das Vorlesen überreichte Watermann-Krass das Buch als Geschenk an die Literaturkita, welches von den Kindern dankend und mit großer Freude angenommen wurde.

Bildunterschrift:
Abgeordnete Watermann-Krass liest aufgeweckten Kindern der AWO-Kita aus dem Buch „Ein Loch gegen den Regen?“ vor

 

14.07.2017 in Landespolitik

Versierte Umweltpolitikerin aus dem Kreis Warendorf wieder stellvertretende umweltpolitische Sprecherin

 

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass hat sich bereits in den zurückliegenden zehn Jahren einen guten Namen als versierte Umweltpolitikerin im Landtag erarbeitet. Jetzt ist die Abgeordnete erneut Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz geworden.  Dabei ist sie als stellvertretende Sprecherin ihrer Fraktion insbesondere wegen ihrer Expertise im forst- und agrarpolitischen Bereich gefragt. „Als echte Münsterländerin und als Landwirtstochter ist für mich die Arbeit im entsprechenden Ausschuss Herzenssache. Ich werde mich in der neuen Legislaturperiode wieder mit vollem Einsatz in den Bereich einbringen“, so Annette Watermann-Krass.

Auch mit ihrem zweiten Wunschausschuss hat es bei der SPD-Politikerin geklappt. Sie ist wieder Mitglied im Petitionsausschuss, eine Aufgabe, die sie ebenfalls mit großer Leidenschaft angeht: „Die persönlichen Sorgen meiner Mitmenschen treiben mich um. Es kommt häufiger vor als man denkt, dass eine Behörde sich irrt oder ungerechtfertigt handelt. Dann ist eine Petition oft der letzte Hoffnungsfunke für die Leute. Dabei kann es um eine drohende Abschiebung gehen oder um die Existenzsorgen bei Unstimmigkeiten mit dem Jobcenter. Alle Bürgerinnen und Bürger sollten wissen, dass sie bei Ärger mit staatlichen Stellen eine Petition an den Landtag stellen können.“

Darüber hinaus übernimmt Annette Watermann-Krass weitere Aufgaben als  Stellvertreterin im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend sowie im Ausschuss für Kultur und Medien. 

 

21.11.2017 in Bundespolitik von SPD-Kreisverband Warendorf

Tag II nach Jamaika

 

 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW