Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass

Annette Watermann-Krass: Flächenpool NRW – Ahlener Bewerbung war erfolgreich

Stadtentwicklung

„Bei der Reaktivierung von innerstädtischen Brachflächen kann sich die Stadt Ahlen jetzt auf Hilfe vom Land freuen. Die Bewerbung für die zweite Auswahlrunde beim Flächenpool NRW war erfolgreich“, berichtet die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass über die erfreuliche Nachricht aus Düsseldorf. In Ahlen geht es um sechs Brachflächen, darunter zum Beispiel das Hundhausen-Fabrikgelände, die ehemalige Töpfefabrik Nahrath oder das Gelände der Münstermann-Mühle.

Der Flächenpool NRW will brachliegende Flächen innerhalb der Städte und Gemeinden wieder nutzbar machen. Dazu werden Experten für Flächenrecycling in die Kommunen geschickt, deren Ziel es ist, im engen Dialog mit der Kommune und dem Grundstückseigentümer neue Entwicklungsperspektiven individuell für den jeweiligen Brachflächenstandort zu erarbeiten.

Etwa jede zehnte Kommune in Nordrhein-Westfalen hatte sich innerhalb des ersten Aufrufverfahrens im vergangenen Jahr beworben. Dies zeigt, wie wichtig dieses Thema für die Städte und Gemeinden ist. Insgesamt 170 Brachflächenstandorte mit einer Gesamtfläche von mehr als 700 Hektar wurden gemeldet. Dies entspricht einer Fläche von ungefähr 1000 Fußballfeldern.

Es ist geplant, in den Kommunen noch in diesem Jahr die Arbeit aufzunehmen.

 
 

So erreichen Sie mich

Wahlkreisbüro

Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-50
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: info[at]watermann-krass.de
 

Bildergalerie

Bildergalerie

 

Mitglied werden

 

Video: Der Petitionsausschuss des Landtags NRW